Überproduktion von Fleisch - TIERSOS.de
Startseite / Meldungen / Überproduktion von Fleisch
Überproduktion von Fleisch
Überproduktion von Fleisch

Überproduktion von Fleisch

Zwar bin ich Tierfreund und Vegetarierin, aber gegen den Fleischverzehr kann ich per se nichts aussetzen. Klar ist es traurig, wenn ein Tier für ein Essen sterben muss, schließlich geht es auch vegetarisch oder gar vegan, das Problem beim Fleisch liegt eher woanders: Vor zehn Jahren war es noch so in Deutschland, dass genau so viel Fleisch produziert wurde, wie der Mensch auch verzehrt hat. Mittlerweile ist dies jedoch anders. Der Wert der Überproduktion erreicht einen neuen Rekord. Im Jahr 2015 war der sogenannte Selbstversorgungsgrad mit Fleisch bei 122 Prozent! Zum Vergleich, 2005 lag dieser bei „nur“ 99 Prozent! Es werden immer mehr Tiere in Ställen gezüchtet und somit auch Fleisch, was der Mensch jedoch nicht mehr verzehrt. Deutschland liefert immer mehr Billigfleisch für den Weltmarkt. Die Folgen sind noch mehr Tierleid in zu engen Behausungen. Hinzu kommt das jeder Deutsche 82 Kilogramm im Jahr an Lebensmitteln wegwirft, weil das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist. Die Lebensmittel sind auch dann noch genießbar, wo ist euer Verstand?!

Es muss aufhören, dass Tiere sinnlos sterben. Ich erwarte nicht von euch, dass ihr auf Fleisch oder Fisch komplett verzichtet aber achtet doch wenigstens darauf, wie die Tiere leben. Welches Huhn schmeckt gut, wenn es aus einer Massentierhaltung kommt? Welche Schweine haben es verdient qualvoll „vergast“ zu werden? Kein Tier hat so ein Leben verdient. Die Tiere haben wirklich kein schönes Zuhause, bitte achtet doch wenigstens auf die Tierhaltung. Die Empfehlung des Fleischverzehrs liegt bei 300 bis 600 Gramm in der Woche pro Person. Entscheidet selber, ob ihr noch mehr auf Fleisch verzichten könnt. Es gibt so viele Alternativen um auch ohne Fleisch und ohne Fisch sich ernähren zu können.

Über TierSOS

Tierschutz geht uns alle an. Daher soll auf TierSOS.de über Tierquälerei aufgeklärt werden und über Themen wie Nachhaltigkeit, Tierschutz und veganes/vegetarisches Leben berichtet werden. Damit es Hund, Katze, Maus, Elefant, Tiger und allen anderen Tieren der Welt, ein wenig besser geht!

4 Kommentare

  1. Wenn jetzt alle aufhören Fleisch zu essen, dann haben wir ja noch mehr davon was weggeworfen wird.

    • Man sollte auch nicht vergessen, dass die weggeworfenen Fleischreste in einer Hamburger Biogasanlage landen. Außerdem begünstigt eine Überproduktion an Fleisch auch Dumping-Preise.

    • Lieber Steffen, keiner sagt das Alle kein Fleisch mehr essen sollen. Es sollte nur etwas bedachter Fleisch gegessen werden.
      Es wird sich jetzt schon nicht ordnungsgemäß um die Tiere gekümmert, da macht es keinen Sinn weiterhin Tiere zu züchten.
      Diejenigen die Fleisch verzehren, sollen doch bitte auf die Haltung (Freiland) des Tieres achten.
      Gegebenfalls gehen dann die Massentierhaltungen zurück.

  2. Das „Problem“ liegt ja nicht bei den Fleischessern, sondern bei der Industrie. Warum produzieren diese für den Müll, wenn die Zahlen rückgängig sind?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*