Stoppt Pferdekutschfahrten durch die Stadt - TIERSOS.de
Startseite / Meldungen / Stoppt Pferdekutschfahrten durch die Stadt
Stoppt Pferdekutschfahrten durch die Stadt
Stoppt Pferdekutschfahrten durch die Stadt

Stoppt Pferdekutschfahrten durch die Stadt

Pferdekutschen gehören in Deutschland als Fortbewegungsmittel schon lange der Vergangenheit an. Dennoch gibt es allein in der Bundeshauptstadt Berlin noch über 100 Kutschpferde. Egal in welcher Stadt man ist, jeder dieser Städte kann man gut ohne eine Kutsche erkunden. Ob glühende Hitze oder eisige Kälte, die Pferde müssen vor beliebten Sehenswürdigkeiten ausharren, im lauten Verkehrsgetümmel die zahlenden Touristen durch die Gegend ziehen. Da ich selber in Dresden direkt am Zwinger/Schloss arbeite, sehe ich hier tagein, tagaus Pferdekutschen, die Touristen befördern. Die Pferde werden durch das Einatmen der Abgase, das Laufen auf dem harten Zement und das ständige Ziehen einer schweren Kutsche dauerhaft krank. Die Pferde, was Fluchttiere sind, sind einem unvorstellbaren Stress ausgesetzt, wenn sie inmitten des lauten, dichten Verkehrs, sich samt einer Kutsche fortbewegen müssen. Oft sind bei den Pferden die Bäuche und Köpfe wundgescheuert. Das Zaumzeug oder Geschirr sitzt meist schlecht da das nicht für das jeweilige Pferd angefertigt worden ist. Viele Pferde sind apathisch, haben einen stumpfen Blick. Sie ziehen die Ohren zurück, kräuseln die Nüstern, senken die Köpfe und kneifen die Augen zusammen. Manche haben wunde Fesseln, manche vom Durchfall verätzte Schweife. Die Pferde werden schätzungsweise nicht einmal ansatzweise adäquat versorgt. Der natürliche Fluchtinstinkt wird durch Ausbinder und Scheuklappen unterdrückt. Pferde gehören auf die Weide, wo sie galoppieren können und nicht auf die Betonstraßen, wo sie Touristen durch die laute Stadt kutschieren müssen, damit diese sich nicht per pedes von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit bewegen müssen!

Über TierSOS

Tierschutz geht uns alle an. Daher soll auf TierSOS.de über Tierquälerei aufgeklärt werden und über Themen wie Nachhaltigkeit, Tierschutz und veganes/vegetarisches Leben berichtet werden. Damit es Hund, Katze, Maus, Elefant, Tiger und allen anderen Tieren der Welt, ein wenig besser geht!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*