Das Ende der Stierkämpfe - TIERSOS.de
Startseite / Meldungen / Das Ende der Stierkämpfe
Das Ende der Stierkämpfe
Das Ende der Stierkämpfe

Das Ende der Stierkämpfe

Was für erfreuliche Nachrichten aus Palma. Das Parlament der Balearen hat am Dienstag beschlossen, dass Stierkämpfe und auch Stierhatz auf Mallorca, sowie auf den Nachbarinseln Menorca und Ibiza untersagt werden soll. Erst vor wenigen Tagen habe ich ja von den jährlich stattfindenden Stierrennen in Pamplona berichtet. Außerdem gab es ja den tödlichen Unfall des Toreros, dessen Herz von einem Stier durchbohrt wurde. Das hat eventuell einige Leute wachgerüttelt.

Die bekannten Stierkämpfe sind eine lange Tradition bei den Spaniern. Für jedes Tier endet diese grausame Veranstaltung mit dem Tod. Jährlich finden hunderte solche Stierkämpfe statt, die Zahl bei den getöteten Stieren liegt bei über tausend. Es ist ein Milliardengeschäft für das Land, was größtenteils durch Touristen und Subventionen gehalten wird. Bei solchen Veranstaltungen werden die Stiere durch enge Gänge in die Arena getrieben. Die Tiere sind mit mit einem Fähnchen gekennzeichnet. Dieses Fähnchen ist mit einem Widerhaken in ihrem Hals befestigt wurden. Darauf steht die Stierzucht. Männer die sich auf Pferden befinden warten bereits in der Arena auf den Stier. Die Männer genannt Picadores, attakieren die Stiere mit einer Lanze. Der Torero kommt in die Arena und wird immer wieder von dem Publikum gefeiert, wenn er dann versucht den Stier zu töten. Dieser Kampf kann schnell vorbei sein jedoch ist es nicht immer so, dass der erste Stich mit dem Messer tödlich ist. Was für eine Qual für das Tier. Es wehrt sich immer wieder, bis es dem Torero gelingt, ihn zu töten.

Es wird Zeit das sich Spanien sich gegen den Stierkampf stellt und ein Verbot der Kämpfe ausspricht. Auf den Kanarischen Inseln, sowie in Katalonien ist das bereits verboten. Auch in Barcelona ist seit 2004 der Stierkampf verboten und endlich passiert wieder was. Das Parlament der Balearen möchte das Tierschutzgesetz ändern und somit könnte schon im Sommer ein Verbot der Stierkämpfe und auch der Stierhatz in Kraft treten. Auch, wenn es vorerst nur Mallorca, Menorca und Ibiza ist, es ist ein Anfang. Viele Stiere bleiben somit am Leben. Jeder Tourist sollte diese Veranstaltungen meiden, nur so kann sich etwas ändern. Ihr fördert das Stiertöten mit eurem zuschauen bei dieser für mich nicht nachvollziehbaren Tradition Spaniens.

Über TierSOS

Tierschutz geht uns alle an. Daher soll auf TierSOS.de über Tierquälerei aufgeklärt werden und über Themen wie Nachhaltigkeit, Tierschutz und veganes/vegetarisches Leben berichtet werden. Damit es Hund, Katze, Maus, Elefant, Tiger und allen anderen Tieren der Welt, ein wenig besser geht!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*