Qualvolles Sterben von Elefanten - TIERSOS.de
Startseite / Meldungen / Qualvolles Sterben von Elefanten
Qualvolles Sterben von Elefanten
Qualvolles Sterben von Elefanten

Qualvolles Sterben von Elefanten

In einem Nationalpark in Kamerun haben schwer bewaffnete Jäger über 600 Elefanten regelrecht hingerichtet. Um an das beliebte Elfenbein der Elefanten zu gelangen werden die Tiere massakriert.
Dazu wird den Tieren das Gesicht abgehackt. Leider ist dies kein Einzelfall, denn solch schreckliche Meldung gibt es leider regelmäßig. Mir stockte der Atem als ich diese Bilder sah. Wie können Menschen so etwas tun? Die Elefanten haben keine Chance solchen Jägern zu entkommen. In Zentralafrika wurden bereits über die Hälfte der verbleibenden Elefanten getötet. Vier Elefanten pro Stunde müssen ihr Leben lassen und bisher konnte die Wilderer niemand stoppen. Die Population der Efanten in Zentralafrika geht rasant zurück. Binnen zehn Jahre ist die Population der Elefanten um über 60 Prozent gesunken. Bleibt es bei der Abschlachtung, wird Afrika 20 Prozent seiner Elefanten innerhalb der kommenden zehn Jahre verlieren.

Einen kleinen Lichtblick gibt es. Durch mutige Menschen die sich in afrikanischen Ländern als verdeckte Ermittler in Wildererbanden eingeschleust haben, wurden bereit 1200 Wildtierhändler ins Gefängnis gebracht. Leider schreckt dies nicht Jeden ab. Denn die Zahlen sind erschreckend: Laut der Datenbank für Elefantenhandel ETIS war 2011 mit 38,5 Tonnen ein Rekordjahr für Elfenbeinschmuggel – ein Trend der sich auch 2012 und 2013 fortsetzte. 2013 wurden über 41 Tonnen Elfenbein beschlagnahmt.

Die Menschen die Elfenbein haben wollen, sind skrupellos und werden auch weiterhin Elefanten töten. Für solche Menschen muss man sich regelrecht schämen. Wer so etwas einem Elefant antut um Profit zu machen, mit einem Körperteil, was niemandem außerdem Elefant gehört…ist kein guter Mensch. Lasst die Elefanten in Ruhe!

Das Mordsgeschäft mit Elefanten

WWF – Das Mordsgeschäft mit Elefanten

Über TierSOS

Tierschutz geht uns alle an. Daher soll auf TierSOS.de über Tierquälerei aufgeklärt werden und über Themen wie Nachhaltigkeit, Tierschutz und veganes/vegetarisches Leben berichtet werden. Damit es Hund, Katze, Maus, Elefant, Tiger und allen anderen Tieren der Welt, ein wenig besser geht!

Ein Kommentar

  1. Wer Elfenbein kauft sollte hart bestraft werden. Wo keine Käufer da keine Anbieter.
    Da passiert nichts weil die Käufer dieses Elfenbeins zu den Millionären und Milliardären des Etablishments gehören.

    Die sollten hart rangenommen werden. Wer zu Hause etwas aus Elfenbein besitzt ab in den Knast.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*