Der Löwe ist los - Löwen im Tierpark ausgebrochen - TIERSOS.de
Startseite / Meldungen / Der Löwe ist los – Löwen im Tierpark ausgebrochen
Der Löwe ist los – Löwen im Tierpark ausgebrochen
Der Löwe ist los - Löwen im Tierpark ausgebrochen

Der Löwe ist los – Löwen im Tierpark ausgebrochen

Der Wildpark Johannismühle in Baruth/Mark in Brandenburg (circa 75 Kilometer von Berlin entfernt) wirbt mit dem Credo „Natur nah erleben“, doch will man die Natur wirklich hauteng erleben, wie am Mittwochvormittag geschehen? So passiert beispielsweise um 11 Uhr morgens, als zwei Löwen aus dem abgetrennten Gehege des Tierparks ausgebrochen sind und daher alle Tierparkbesucher des 100 Hektar großen Wildparks in Sicherheit gebracht werden mussten. Die ansässige Polizei und Feuerwehr mussten aufgrund des Vorfalls alarmiert werden. So sollen sogar zehn Einsatzwagen zum Vorfall gerufen worden sein. Dort tigerte Weibchen Gretchen vor ihrem Freigehege hin und her. Zwei Stunden später konnte sie dank eines Schusses mit einem Betäubungsgewehr und in einem Sicherheitsnetz zurück in ihr Gehege gebracht werden. Ihr Kamerad, der männliche Löwe Massai war bereits zurück in den gesicherten Bereich des Wildparks gelaufen. In den 10 Jahren, indem das Tigerpaar im Wildpark lebte, gab es bisher keinen Vorfall mit den beiden Löwen. Allerdings ist die Umzäunung in der Johannismühle laut der Unteren Forstbehörde rechtswidrig. Der Ausbruch der beiden Löwen soll auf „menschliches Versagen“ zurückzuführen sein, wie der Geschäftsführer des Wildparks, Julian Dorsch, erklärte. Übrigens, sowohl Gretchen, als auch Massai, sind ehemalige Tiere des DDR-Nationalzirkus. Nach dem Vorfall meldete sich die Tierrechtsorganisation Peta: „In Gefangenschaft geborene Großkatzen können nicht wieder ausgewildert werden, daher trägt deren Haltung in Zoos nicht zum Artenschutz bei. Während Tiger und Löwen in freier Wildbahn ein Revier von circa 300 Quadratkilometer bewohnen, sind die Tiere in Zoo- oder Wildpark-Gefangenschaft zu einem qualvollen Leben auf wenigen Quadratmetern verdammt.“

Über TierSOS

Tierschutz geht uns alle an. Daher soll auf TierSOS.de über Tierquälerei aufgeklärt werden und über Themen wie Nachhaltigkeit, Tierschutz und veganes/vegetarisches Leben berichtet werden. Damit es Hund, Katze, Maus, Elefant, Tiger und allen anderen Tieren der Welt, ein wenig besser geht!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*